Aktuelle Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen

Ich bin das Brot
des Lebens.

Joh 6,48

23.04.2018

Plakat kath. Gemeindeverband / Foto: #2013721-Photocase.com

Digitalisierung der Arbeitswelt menschenwürdig gestalten

Kirchen und Gewerkschaften feiern Gottesdienst am Tag der Arbeit

Bremen (mh) Unter dem Motto „#Moderne Zeiten. Deine Würde ist unantastbar“ laden der Deutsche Gewerkschaftsbund und die Kirchen in Bremen ein zu einem Gottesdienst am 1. Mai, dem Tag der Arbeit, um 09:00 Uhr in der Propsteikirche St. Johann im Bremer Schnoor. Der Gottesdienst wird vorbereitet von Mitgliedern der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung (KAB), dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) und den Gewerkschaften. Die Kanzelrede hält Generalvikar Theo Paul aus Osnabrück und fragt, wie wir zukünftig gutes Wirtschaften gestalten werden. “Da geht es auf neue Weise um die Würde des Menschen, um Teilhabe und Gerechtigkeit, um Arbeit für alle und um Einkommenssicherheit."

Musikalisch gestaltet wird die Feier von Kirchenmusikdirektor Karl-Bernhard Hüttis an der Orgel und Andreas Salm an der Klarinette.

Der Gottesdienst thematisiert  die Digitalisierung der Arbeitswelt und ihre Folgen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Annette Düring, Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes Bremen-Elbe-Weser, setzt sich für eine Anpassung des Arbeitsschutzes an digitale und mobile Arbeit ein. Sie fordert eine Anti-Stress-Verordnung und das Recht auf Nichterreichbarkeit. Inge Danielzick vom Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt plädiert für eine gute und solidarische Abwägung von Chancen und Risiken der neuen Technologien. Die Spaltung der Gesellschaft in Gewinner und Verliererinnen darf nicht weiter fortgesetzt werden. Die Verantwortlichen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft müssen sich dieser Gestaltungsaufgabe stellen.

Der Gottesdienst am 1. Mai wird von 09:00 Uhr bis 10:00 Uhr live im Radio auf Bremen Zwei übertragen.

Pressemitteilung des Katholischen Gemeindeverbandes in Bremen vom 20.04.2018