Aktuelle Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen

25.10.2018

Bild: St. Thomas – Kath. Gemeindeverband in Bremen

50 Jahre Gottesdienste in St. Thomas

Gemeinde begeht das Jubiläum am 28. Oktober

Seit 50 Jahren wird in der katholischen Kirche St. Thomas (Blockdiek) Gottesdienst gefeiert. Das begeht der Kirchenstandort, der seit elf Jahren zur Gemeinde St. Raphael gehört, am Sonntag, 28. Oktober, mit einer Heiligen Messe und einem anschließenden Empfang im Pfarrzentrum.

Dort wird es auch eine kleine Ausstellung über die Geschichte der Gemeinde geben. Passend zum Ereignis ist zudem eine Chronik erschienen.

St. Thomas entstand, als Ende der 1960er Jahre der Wohnungsbau auch in den Bremer Ortsteilen Blockdiek, Ellenerbrok und Schevemoor aufgenommen wurde. Als erste „Notkirche“ wurde eine Nurdachkirche („Schwedenkirche“) aufgebaut. Diese wurde für Gottesdienste, Gemeindeveranstaltungen sowie für den Kindergarten genutzt. Auch das jetzige Gebäude vereinigt Kirche, Gemeindehaus und Kindergarten unter einem Dach. Dadurch blieb das besonders starke Gemeinschaftsgefühl bis heute erhalten.

Prägend für die Kirche St. Thomas ist ihre Zeltform. „Das Zelt verweist auf die erste symbolische Wohnstatt Gottes inmitten seines Volkes, nämlich dem Zeltheiligtum Israels, das mit dem wandernden Volk mitzog und in der Bundeslade von der heiligen Gegenwart Gottes erfüllt war“, erläutert Pastoralreferent Christian Adolf. Die Zeltform mache bis heute darauf aufmerksam, „dass die Kirche niemals stillstehen und sich festsetzen darf, sondern stets Gott auf dessen Wegen zu folgen hat“.

Ein besonderes Element der Kirche sind die Fenster. Sie stammen von Gabriele und Martin Hagenhoff aus Beim bei Osnabrück. Alle sechs Fenster haben Gott zum Thema: Sie sprechen von seiner Verborgenheit, aber auch von seinen unübersehbaren Spuren in allem.

Bild: St. Thomas – Kath. Gemeindeverband in Bremen

<o:p></o:p>