Aktuelle Mitteilungen

Aktuelle Mitteilungen

01.07.2019

Bilder: Kath. Gemeindeverband in Bremen

200 Jahre Schulgeschichte inszeniert

Katholischen Schulen feierten in der Glocke

Mit einem bunten Programm inszenierten Schüler und Lehrer das 200-jährige Jubiläum der katholischen Schulen in Bremen. Im Rahmen einer Gala im Konzerthaus Glocke präsentierten sie Unterhaltsames und Informatives.

So gab es stimmungsfrohe Darbietungen von Orchester und Chor, darunter eine eigens für das Jubiläum komponierten Hymne, in die alle Besucher miteinstimmen konnten. Für Aufmerksamkeit sorgten Schüler der St.-Marien-Schule mit einem Tanz, mit dem sie die Freundschaft mit Afrika bekundeten. Afrikanische Lieder trug die Grundschule St.-Johannis vor, eine Inszenierung „Schule früher, Schule heute“ die St.-Pius-Schule. Die St.-Antonius-Schule stimmte ein heiteres Schullied an. 

Viel Beifall gab es für ein mitreißendes Ballett von Lehrern zu Songs von Abba und eine Tanzchoreographie des Jahrgangs 10 der Oberschule. Die Theater AG beeindruckte unter dem Titel „Szenen eines Leitbildes“ mit Lessings Ringparabel sowie dem Stück „Goethe im Examen“. Auch der Rückblick auf die Schulgeschichte kam nicht zu kurz: Das übernahmen unter anderem Caterina Glandien (Jahrgang 10 Oberschule) und Jan Hendrik Kolano (Jahrgang 10 Gymnasium), die zudem mit einer gekonnten Moderation durch den Abend führten.

Videoeinspielungen mit kurzen Grußbotschaften von Persönlichkeiten, die den Schulen nahestehen, ersetzten lange Ansprachen.

Interesse fand im Foyer der Glocke die Ausstellung „200 Jahre Katholische Schulen in Bremen“. Die von der Historikerin Dr. Sonja Kinzler gemeinsam mit der Schulstiftung des Bistums Osnabrück konzipierte Wanderausstellung wirft einen Blick auf die Entwicklung der katholischen Schulen in Bremen. An den fünf katholischen Schulen, die in Trägerschaft der Schulstiftung im Bistum Osnabrück sind, werden heute rund 1700 Schüler unterrichtet.